Inhalt

Aktuelles


    Meldung vom 26.08.2021 Vereine: Förderung für Veranstaltungen möglich
    Eingetragene Vereine können jetzt für öffentliche Veranstaltungen, die sie noch in diesem Jahr organisieren, bis zu 5000 Euro Förderung vom Land NRW erhalten. Die Veranstaltung muss vor dem 31. Dezember 2021 stattfinden. Das Land NRW hat eine Online-Plattform zur Antragstellung eingerichtet.
    Menschen auf einem Konzert (Quelle: pixabay.com)
    Meldung vom 25.08.2021 Schulen: Tablets für alle
    Als erste Stadt in der Region hat Emmerich am Rhein alle Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen mit Tablets für den digitalen Unterricht ausgestattet. Wichtig für Digitalisierung und Bildungsgerechtigkeit. Im nächsten Jahr folgen die Grundschulen.
    Kinder im Unterricht mit Tablets - Quelle: pixabay.com
    Meldung vom 24.08.2021 3G-Regel in kommunalen Gremien
    Für den Zutritt zu den öffentlichen Sitzungen des Emmericher Stadtrates und der zugehörigen Ausschüsse gilt ab sofort die „3G-Regel“. Nur wer einen Nachweis über eine vollständige Impfung, eine Genesung oder einen negativen Corona-Test vorlegen kann, darf an den Gremiensitzungen teilnehmen.
    Ratssitzung in der Aula der Gesamtschule
    Meldung vom 20.08.2021 Hebammensprechstunde im Familienbüro
    Ab Donnerstag dem 02. September findet wöchentlich von 09:00 -10:00 Uhr eine Hebammensprechstunde im Familienbüro statt. Angeboten wird die Sprechstunde von Sylke Metzner. Frauen, die unsicher sind, Fragen haben oder noch keine Hebamme gefunden haben, können die Beratung gerne in Anspruch nehmen.
    Hebamme Sylke Metzner.
    Meldung vom 19.08.2021 Wahlbenachrichtigungen werden verschickt
    Ab Samstag (21.8.) werden in der Stadt Emmerich am Rhein die Wahlbenachrichtigungen zur Bundestagswahl am 26. September 2021 an alle 19.134 Wahlberechtigten versandt. Ab Montag, 23.8. hat auch das Wahlbüro im Rheinmuseum wieder geöffnet.
    Umschläge mit Briefwahlunterlagen (Quelle: www.pixabay.com)
    Meldung vom 17.08.2021 970 Ehen geschlossen
    1981 trat Elke Linde ihre Ausbildung im Rathaus an. Jetzt feierte Standesbeamtin Elke Linde ihr 40-jähriges Dienstjubiläum bei der Stadt Emmerich am Rhein. Dazu gab's viele Gratulationen und ein kleines Präsent.
    Standesbeamtin Elke Linde (vorne) feierte jetzt ihr 40-jährigen Dienstjubiläum. Es gratulierten Bürgermeister Peter Hinze, Personalrat Peter Meyer, der Erste Beigeordnete Dr. Stefan Wachs und Fachbereichsleiterin Karin Schlitt. (v.r.n.l.).
    Meldung vom 16.08.2021 Impfaktion ein voller Erfolg
    Über 430 Bürger und Bürgerinnen kamen am Sonntag in die Rheinschule, um sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen. Zum Teil bildeten sich Warteschlangen vor der Schule. Das zahlreiche Erscheinen freut auch Bürgermeister Peter Hinze.
    Eine Ärztin nimmt eine Schutzimpfung gegen COVID19 vor. (Quelle: pixabay.com)
    Meldung vom 13.08.2021 Aufholen nach Corona – Wochenend-Freizeit in der Jugendherberge Kleve
    Das Jugendamt der Stadt Emmerich am Rhein möchte mithilfe des Förderprogrammes „Aufholen nach Corona" Kindern und Jugendliche eine Wochenend-Freizeit in der Jugendherberge Kleve ermöglichen. Vom 10.09.21 bis zum 12.09.21 können insgesamt 16 Kinder und Jugendliche zwischen 10-14 Jahren die Geheimnisse des Reichswalds erforschen.
    Meldung vom 13.08.2021 Feuerwehrleute erneut im Krisengebiet
    Vier Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Emmerich brechen am Samstag, den 14. August 2021 in den frühen Morgenstunden zum zweiten Mal binnen weniger Wochen ins Ahrtal auf. Mit dem Wechsellader-Fahrzeug sichern sie dort die Trinkwasserversorgung.
    Das Wechsellader-Fahrzeug aus Emmerich mit einem Trinkwassertank der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr im Einsatz bei der Trinkwasserversorgung im Ahrtal.
    Meldung vom 11.08.2021 Rentenberatung weiterhin nur telefonisch möglich
    Bis auf weiteres findet die Beratung durch Herrn Schaale, Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung Bund, weiterhin telefonisch statt. Herr Schaale steht werktags zwischen 10:00 und 12:00 Uhr für eine telefonische Beratung unter der Rufnummer 0 28 21 / 98749 zur Verfügung.