Inhalt

Archiv


Im Pressearchiv finden Sie alte Pressemitteilungen der Stadtverwaltung Emmerich am Rhein.

    Meldung vom 12.02.2021 Nachholtermine Müllabfuhr stehen fest
    In dieser Woche konnte das Entsorgungsunternehmen Schönmackers auf Grund der Situation auf den Straßen keine Müllabfuhr durchführen. Nach Rücksprache mit den Kommunalbetrieben Emmerich hat das Unternehmen jetzt die Nachholtermine mitgeteilt. Abfuhren der Biotonnen und Glaskörbe entfallen ersatzlos.
    Mehrere Mülltonnen
    Meldung vom 11.02.2021 Am Wochenende erneut Maskenpflicht auf der Rheinpromenade
    Die Stadt Emmerich am Rhein erwartet für das kommende Wochenende eine große Zahl an „Hochwasser-Touristen" an der Rheinpromenade. Aus diesem Grund hat die Stadtverwaltung für die kommenden Tage eine Maskenpflicht auf der Rheinpromenade und im Rheinpark angeordnet.
    Beschilderung Maskenpflicht am Zuweg zum Stromland/Rheinpromenade
    Meldung vom 19.01.2021 Stadt verzichtet im Januar auf Elternbeiträge
    Die Stadt Emmerich am Rhein verzichtet im Januar auf die Erhebung von Elternbeiträgen für die Betreuung in Kitas, Kindertagespflegestellen und Offenen Ganztagsschulen bzw. Schule plus. Beitragseinzug wurde gestoppt.
    Kindergartenkinder im Stuhlkreis
    Meldung vom 15.12.2020 Entwurf für Haushalt 2021 vorgestellt
    Kämmerin Melanie Goertz hat heute dem Stadtrat in der Aula der Gesamtschule den Entwurf für den Haushaltsplan 2021 für die Stadt Emmerich am Rhein vorgestellt. Der Entwurf weist einen Fehlbetrag von rund 3,4 Mio. Euro für das kommende Jahr aus.
    Rathaus-Schriftzug
    Meldung vom 01.12.2020 Gewinner der Kinder- und Jugendumfrage gezogen
    Insgesamt 860 Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 21 Jahren haben sich an der Umfrage „Emmerich für dich!“ beteiligt. Alle Teilnehmer kamen in eine große Lostrommel und konnten Gutscheine gewinnen. Das sind die Gewinner:
    Bürgermeister Peter Hinze zieht die Gewinner der Kinder- und Jugendumfrage. Mit dabei York Rieger (links) und Stephanie Gessmann (rechts) vom Fachbereich Jugend, Schule, Sport.
    Meldung vom 26.11.2020 „Gutscheinsystem nicht mit der Brechstange einführen“
    Bürgermeister Peter Hinze zeigt sich verwundert über den Vorstoß der CDU zur Einführung eines Gutscheinsystems in der Stadt. Gespräche für ein System laufen schon seit einigen Wochen. Einführung bedarf einer guten Vorbereitung aller Akteure.
    Bürgermeister Peter Hinze vorm Rathaus (M. van Offern)
    Meldung vom 04.11.2020 Stadt legt Förderprogramm zur Stellplatzablöse auf
    Die Stadt Emmerich am Rhein hat ein kommunales Förderprogramm aufgelegt, mit dem es für Investitionswillige einen Zuschuss in Höhe von 50 % der Kosten für die Stellplatzablöse geben wird. 73.000 Euro pro Jahr stehen dafür im Haushalt bereit. Anträge können formlos gestellt werden.
    Meldung vom 27.10.2020 Stadttheater verschiebt Aufführungen
    Die Emmericher Kulturbetriebe verschieben auf Grund der aktuellen Hygieneschutzauflagen zwei weitere Veranstaltungen im Stadttheater ins nächste Jahr. Betroffen davon sind die Komödie „Ungeheuer heiß“ (30.10.) und das Schauspiel "Ekel Alfred" (7.11.). Karten bleiben gültig.
    Meldung vom 08.10.2020 „Treckerschleuse“ soll Feldhausener Weg entlasten
    Der Feldhausener Weg im Ortsteil Elten wird ab Mittwoch, 21. Oktober 2020 am Grenzübergang dauerhaft für den Autoverkehr gesperrt. Die Gemeinde Zevenaar errichtet dort eine sogenannte „Treckerschleuse“. Diese kann von Autos nicht überfahren werden. Messungen hatten bis zu 700 Autos am Tag ergeben.
    Straßenschild Feldhausener Weg auf niederländischer Seite
    Meldung vom 06.10.2020 Bahnhofsgebäude jetzt in städtischer Hand
    Die Erschließungsgesellschaft Emmerich am Rhein (EGE) ist neuer Besitzer des Bahnhofsgebäudes und des zugehörigen Vorplatzes. Jetzt steht eine umfassende Sanierung und Renovierung an. Die finanziellen Mittel für die Maßnahme kommen aus dem städtischen Sondervermögen zur Aufwertung der Innenstadt.
    EGE-Geschäftsführer Udo Jessner und Arndt Wilms erhalten die Schlüssel zum Bahnhofsgebäude von Klaus Oberheim (DB Station & Service) und Carsten Kirchhoff (Bahnentwicklungsgesellschaft)