Inhalt

Aktuelles


    Meldung vom 16.10.2020 Vollsperrung des Bahnübergangs Jahnstraße
    Aufgrund von Sanierungsarbeiten am Bahnübergang muss der Bahnübergang Jahnstraße (OT Vrasselt) vorübergehend voll gesperrt werden. Der Bahnübergang wird von Sonntag, 25.10.2020 (18.00 Uhr) bis Montag, 26.10.2020 (22.00 Uhr) auch für Fußgänger und Radfahrer voll gesperrt. Eine Umleitung wird nicht eingerichtet.
    Meldung vom 08.10.2020 Stellenausschreibung: Kämmerer und Leiter Fachbereich Finanzen (m/w/d)
    Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine fachlich wie menschlich überzeugende Führungspersönlichkeit als Kämmerer und Leiter des Fachbereiches Finanzen (m/w/d). Diese attraktive Stelle ist nach A15 LBesG NRW bzw. EG 15 TVöD bewertet. Bewerbungsfrist ist der 1. November 2020.
    Meldung vom 08.10.2020 „Treckerschleuse“ soll Feldhausener Weg entlasten
    Der Feldhausener Weg im Ortsteil Elten wird ab Mittwoch, 21. Oktober 2020 am Grenzübergang dauerhaft für den Autoverkehr gesperrt. Die Gemeinde Zevenaar errichtet dort eine sogenannte „Treckerschleuse“. Diese kann von Autos nicht überfahren werden. Messungen hatten bis zu 700 Autos am Tag ergeben.
    Straßenschild Feldhausener Weg auf niederländischer Seite
    Meldung vom 07.10.2020 Interaktives Theater im PAN Kunstforum
    „Was Menschen erleben, deren Name oder deren Aussehen auf eine (vermeintlich) andere Herkunft hindeutet, ist für die allermeisten, die schon immer hier leben, nur schwer nachvollziehbar,“ so Friderike Wilckens-von Hein, Initiatorin des Forumtheaters inszene e.V., das jetzt im PAN angetreten ist, um genau dies zu ändern. Erlebbar machen, wie zum Teil offen und zum Teil subtil Ausgrenzung funktioniert - ob am Arbeitsplatz, in der Schule oder im Begegnungscafé für Geflüchtete - und wie diese auf die Betroffenen wirkt, das war ein zentrales Anliegen des Theaterensembles.
    Die Schauspieler des Forumtheaters inszene e.V.
    Meldung vom 06.10.2020 Bahnhofsgebäude jetzt in städtischer Hand
    Die Erschließungsgesellschaft Emmerich am Rhein (EGE) ist neuer Besitzer des Bahnhofsgebäudes und des zugehörigen Vorplatzes. Jetzt steht eine umfassende Sanierung und Renovierung an. Die finanziellen Mittel für die Maßnahme kommen aus dem städtischen Sondervermögen zur Aufwertung der Innenstadt.
    EGE-Geschäftsführer Udo Jessner und Arndt Wilms erhalten die Schlüssel zum Bahnhofsgebäude von Klaus Oberheim (DB Station & Service) und Carsten Kirchhoff (Bahnentwicklungsgesellschaft)
    Meldung vom 06.10.2020 Onlinebefragung „Emmerich für Dich! – Deine Meinung zählt“ endet bald
    Bis zum 10. Oktober haben alle Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 21 Jahren noch die Möglichkeit an der Onlinebefragung „Emmerich für Dich! – Deine Meinung zählt“ teilzunehmen und tolle Gutscheine vom Embricana, Michelbrink, Leselust, Saturn oder dem Tichelpark Kino zu gewinnen.
    Meldung vom 05.10.2020 Verlängerung der Vollsperrung auf der Nierenberger Straße in Höhe von Haus-Nr. 7
    Da sich die Verlegungsarbeiten der Stadtwerke noch weiter hin ziehen wird die Vollsperrung auf der Nierenberger Straße in Höhe von Haus-Nr. 7 verlängert. Die Fahrbahn bleibt bis Donnerstag, den 22.10.2020 voll gesperrt. Die Gehwege sind im Laufe dieser Woche wieder begehbar. Eine Umleitung ist weiterhin über die Wassenbergstraße – Netterdensche Straße – Weseler Straße – Nierenberger Straße und umgekehrt ausgeschildert.
    Meldung vom 01.10.2020 Corona: Private Feiern ab sofort online anmelden
    Zur Anmeldung von privaten Feierlichkeiten im öffentlichen Raum mit mehr als 50 Personen hat die Stadt Emmerich am Rhein ab sofort ein Online-Formular freigeschaltet. Damit können größere private Veranstaltungen in Restaurants oder größeren Sälen jetzt schnell und unkompliziert angemeldet werden. Das verlangt die neue Coronaschutz-Verordnung.
    Screenshot vom Online-Formular
    Meldung vom 01.10.2020 Kurze Vollsperrung der Emmericher Rheinbrücke
    Die Rheinbrücke wird aufgrund von Sanierungsarbeiten am Montag, 05.10.2020 in dem Zeitfenster von 10:00 – 13:00 Uhr für 5 – 10 Minuten voll gesperrt. Für Fußgänger und Radfahrer bleibt die Rheinbrücke passierbar.