Inhalt

Aktuelles


    Meldung vom 14.06.2019 Stellenausschreibung: Sachbearbeiter/in (m/w/d) Zahlungsabwicklung
    Bei der Stadt Emmerich am Rhein ist im Fachbereich Finanzen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Teilzeitstelle Sachbearbeiter/in (m/w/d) in der Zahlungsabwicklung zu besetzen. Die Bewerbungsfrist endet am 05.07.2019.
    Meldung vom 13.06.2019 Sommerferien mit und im Jugendcafé am Brink
    Für das städische Jugendcafé am Brink können die Ferien kommen, denn es gibt wieder tolle Fahrten und Aktionen für Kinder und Jugendliche zu erleben. Aber nicht nur die vielen Aktionen und Fahrten des Ferienprogramms machen das JuCa zum Treffpunkt in den Ferien. Die Einrichtung ist während der Sommerferien von Montag bis Freitag immer ab 12:00 Uhr für alle Daheimgebliebenen geöffnet, unabhängig davon, ob sie an den Aktionen teilnehmen, einfach Leute treffen oder die anderen Spiele- und Freizeitmöglichkeiten nutzen möchten. Nur jeweils am Dienstag, dem 16. und 23. Juli bleibt das JuCa wegen der großen Fahrten geschlossen.
    Meldung vom 04.06.2019 LKW-Konvoi Rheinpromenade - Spendenübergabe
    Spenden werden der Kinderkrebsklinik in Düsseldorf übergeben, um die Arbeit der Elterninitiative zu fördern.
    LKW-Konvoi Rheinpromenade - Spenden gehen an Kinderklinik
    Meldung vom 03.06.2019 Informationen zur Wahl der Seniorenvertretung
    Am 2. Juli 2019 wird die Seniorenvertretung der Stadt Emmerich am Rhein im Rahmen einer Wahlversammlung um 17:00 Uhr im PAN kunstforum Niederrhein (Agnetenstr. 2) neu gewählt. Wählen und gewählt werden können alle Emmericherinnen und Emmericher über 55 Jahre.
    Aktive Senioren auf Motorroller (Foto: ©Rawpixel.com - stock.adobe.com)
    Meldung vom 24.05.2019 Stellenausschreibung: Dipl.-Ing. (m/w/d) Fachrichtung Natur-/Umweltschutz, Landespflege, Biologie, Ökologie
    Bei der Stadt Emmerich am Rhein ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Vollzeitstelle im Fachbereich 5 – Stadtentwicklung als Diplom-Ingenieur / Diplom-Ingenieurin oder Bachelor / Master (m/w/d) der Fachrichtung Tiefbau, Natur-/Umweltschutz, Landespflege, Biologie, Ökologie zu besetzen. Die Bewerbungsfrist endet am 22.07.2019.
    Meldung vom 24.05.2019 Stellenausschreibung: Dipl.-Ing. (m/w/d) Fachrichtung Stadtplanung, Raumplanung, Architektur
    Bei der Stadt Emmerich am Rhein ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine unbefristete Vollzeitstelle im Fachbereich 5 – Stadtentwicklung als Diplom-Ingenieur / Diplom-Ingenieurin oder Bachelor / Master (m/w/d) der Fachrichtung Tiefbau, Stadtplanung, Raumplanung, Architektur zu besetzen. Die Bewerbungsfrist endet am 22.07.2019.
    Meldung vom 23.05.2019 ELTENBERG – Eine kulturhistorische Wanderung
    Die Publikation wurde in Zusammenarbeit mit der Gemeente Montferland und der Stadt Emmerich am Rhein erstellt und ist durch die Unterstützung des INTERREG VA Projektes "Ein Blick auf Heute und Damals" Deutschland-Niederlande 2015-2019 finanziell ermöglicht worden. Die reich illustrierte kulturhistorische Wanderung in der Umgebung des Eltenbergs vermittelt ein anschauliches Bild von der vielfältigen Vergangenheit dieser spannenden Region.
    Meldung vom 21.05.2019 Naturgebiet Eltenberg-Bergherbos erstrahlt in neuem Glanz
    Das vergangene Wochenende stand im Naturgebiet Eltenberg-Bergherbos ganz unter dem Motto „Entdecke & Erlebe“. Am Freitag begrüßten Bürgermeister Peter Hinze und sein niederländischer Amtskollege Peter de Baat von der Gemeinde Montferland einigen geladenen Gästen in Beek. Am Sonntag war Aktionstag im Wald.
    Viele Besucher kamen zum Aktionstag nach Hochelten
    Meldung vom 20.05.2019 Stadtrat trauert um Hans-Guido Langer
    Der Rat der Stadt Emmerich am Rhein trauert um sein Mitglied Hans-Guido Langer. Der Praester Ortsvorsteher und Mitglied der CDU-Fraktion ist Sonntag im Alter von 69 Jahren verstorben.
    Hans-Guido Langer ist verstorben.
    Meldung vom 17.05.2019 Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners gestartet
    Ein Fachunternehmen hat im Auftrag der Stadt Emmerich am Rhein mit der diesjährigen Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners begonnen. Rund 600 Eichen werden im gesamten Stadtgebiet von einer Hubarbeitsbühne besprüht. Die Mittel sind für Menschen ungefährlich.
    Bekämpfung des Eichenproessionsspinners von der Hubbühne aus. (Foto: presse03/wikipedia)