Inhalt

4.000 Tage


Seit drei Wochen liegt Michael wegen eines Blutgerinnsels, das sich in seinem Hirn gebildet hatte, im Koma. An seinem Krankenhausbett wacht Tag und Nacht nicht nur seine Mutter Carola, sondern auch sein Lebensgefährte Paul. Die beiden, die sich in den letzten Jahren aus abgrundtiefer gegenseitiger Abneigung aus dem Weg gegangen sind, verbindet jetzt die Sorge um Michaels Gesundheit. Die Enge des Krankenhauses zwingt sie zur Auseinandersetzung mit dem anderen Menschen in Michaels Leben. Als Michael aus dem Koma erwacht, wird schnell klar, dass ihm sämtliche Erinnerungen an die letzten elf Jahre verloren gegangen sind. Das sind genau jene 4.000 Tage, in denen er mit Paul zusammenlebte und sich von seiner Mutter entfernt hatte. Michael kommt es so vor, als hätte es die Beziehung zu seinem Partner gar nicht gegeben.

Datum10.12.2022 um 20.00 Uhr
Preis / Kosten € 20,- / 17,- / 14,- / 11,- / 5,- Schüler
OrtStadttheater
Grollscher Weg 6
46446 Emmerich am Rhein

Telefon: 0 28 22 / 75 20 00
E-Mail: theater@stadt-emmerich.de
ZielgruppeAlle
KategorieTheater und Bühne, Theaterspielplan