Inhalt

Corona-Testzentren


Medizinisches Fachpersonal nimmt in Schutzkleidung einen Nasenabstrich bei einer Person vor.

Seit Montag, 11. Oktober 2021 sind Schnelltests für die Bürgerinnen und Bürger in der Regel nicht mehr kostenlos. Wer nun weder geimpft noch genesen ist, muss im Rahmen der „3G-Regel“ zur Teilnahme an Angeboten und Veranstaltungen selbst die Kosten für einen Schnelltest tragen. Die Kosten sind in der jeweiligen Teststelle zu erfragen. (Im Emmericher Stadtgebiet variieren die Kosten derzeit zwischen 12 und 15 Euro.)

Ausnahmen gibt es für bestimmte Bevölkerungsgruppen. In den folgenden Fällen werden die Kosten eines Schnelltests weiterhin durch den Bund übernommen und sind somit für die Bürger kostenfrei:

  1. Kinder im Alter bis einschließlich 11 Jahre (Nachweis: Ausweis)
  2. Schwangere Personen im ersten Schwangerschaftsdrittel (Nachweis: Ausweis und ärztliche Bescheinigung)
  3. Personen, die aufgrund einer medizinischen Kontraindikation nicht geimpft werden können. (Nachweis: Ausweis und ärztliche Bescheinigung)
  4. Personen, die sich zum Zeitpunkt der Testung aufgrund einer nachgewiesenen Infektion durch einen positiven PCR-Test in Quarantäne befinden und den Test zur Beendigung ihrer Quarantäne benötigen. (Nachweis: Ausweis, positiver PCR-Test und Quarantänebescheinigung)

Eine Übergangszeit bis zum 31. Dezember 2021 gibt es für Personengruppen, für die es erst eine kurze Zeit Impfangebote gibt. So werden bei Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen 12 und 17 Jahren sowie schwangeren Frauen im zweiten und dritten Schwangerschaftsdrittel bis Jahresende ebenfalls die anfallenden Kosten für Schnelltests übernommen. Gleiches gilt für Studierende, die mit einem anderen als in Deutschland zugelassenen Impfstoff geimpft wurden. Bis zum 10. Dezember 2021 gibt es eine Übergangsfrist für stillende junge Mütter (Nachweis: Ausweis und Mutterpass/Geburtsurkunde).

Schulpflichtige Kinder und Jugendliche gelten grundsätzlich aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen. Diese Regelung ist während der NRW-Herbstferien vom 11. bis 24. Oktober 2021 ausgesetzt. In diesem Zeitraum müssen nicht immunisierte Schülerinnen und Schüler für die Teilnahme an Angeboten und Veranstaltungen mit „3G-Regel“ ebenfalls vorher eine Teststelle aufsuchen.

In Emmerich am Rhein sind aktuell noch folgende Testzentren in Betrieb:

 
Testzentrum Schützenhaus Kapaunenberg (Speelberger Str. 115)
Betreiber: Carsten Moser (Stern-Apotheke) und Ingo Blümlein (Sonnen-Apotheke)
Termine nur nach vorheriger Terminvereinbarung über die Internetseite www.testzentrum-emmerich.de. Personen, die über keine E-Mail-Adresse verfügen und sich deshalb nicht online anmelden können, haben die Möglichkeit, sich persönlich in der Sonnen-Apotheke (Kleiner Löwe 8) oder der Stern-Apotheke (Speelberger Straße 4) zu melden. Dort erhalten Sie dann einen Termin für das Testzentrum und die ausgedruckten Unterlagen ausgehändigt.
 
Testzentrum Kolpinghaus Elten (Sonderwyckstraße 10)
Betreiber: Sven Jansen (Getränke Jansen)
Termine können über www.testzentrumkolpinghaus.de vereinbart werden. Es ist aber auch möglich, ohne Termin zu kommen.
Aktuelle Öffnungszeiten: Mo-Do: 17:00-19:00 Uhr | Fr-So: 15:00-18:00 Uhr
 
Testzentrum Elten (Eltener Markt 10)
Betreiber: Bernd Dewald (St. Vitus-Apotheke)
Termine nur nach vorheriger Terminvereinbarung über www.tz-elten.de.
 
Testzentrum Dornick (Dornicker Straße 1)
Betreiber: Birgit Saborowski
Termine nur nach vorheriger Terminvereinbarung über www.testzentrum-dornick.de.
Zudem können Sie sich auch in folgenden Arztpraxen testen lassen:
 
Zahnarztpraxis Marco Frisch (Frankenstraße 18)
Betreiber: Marco Frisch
Termine nur nach vorheriger Terminvereinbarung unter der Rufnummer 02822/51102.
 
HNO Praxis Büns (Geistmarkt 26a)
Betreiber: Dr. med. Joachim Büns
Termine nach vorheriger Terminvereinbarung (oder auch kurzfristig möglich) unter der Rufnummer 02822/45656.
 
Arztpraxis Dageförde (Dreikönige 12)
Betreiber: Peter Dageförde
Termine nur nach vorheriger Terminvereinbarung unter der Rufnummer 02822/80666.
 
Gesundheitszentrum Elten (Martinusstr. 5)
Betreiber: Dr. med. Arun Subburayalu
Termine nur nach vorheriger Terminvereinbarung unter der Rufnummer 02828/1212.

Wichtige Hinweise zur Testung

Bitte beachten Sie! Eine Testung in den Testzentren ist nur möglich, wenn Sie keine Symptome einer Corona-Erkrankung haben (z.B. Fieber über 38°C, Husten, Schnupfen, Kopf- und Gliederschmerzen, Abgeschlagenheit, vorübergehender Verlust des Geruchs- und Geschmackssinns). In diesem Fall wenden Sie sich bitte an Ihren behandelnden Arzt oder die telefonische Ärztehotline unter 116 117

Wie/Wann bekomme ich mein Ergebnis?

Je nach eingesetzter Technik erhalten Sie das Testergebnis nach kurzer Wartezeit vor Ort oder direkt nach Auswertung des Schnelltests (ca. 15-20 Minuten nach Probenentnahme) auf eine vorab angegebene Handynummer oder Email-Adresse gesendet.

Was passiert, wenn der Schnelltest im Testzentrum positiv ausfällt?

Fällt der Schnelltest positiv aus, muss sich der Patient nach Erhalt des Testergebnisses unverzüglich in Quarantäne begeben und anschließend seinen Hausarzt kontaktieren (Bitte nicht ohne Termin in die Arztpraxis!), damit zur Bestätigung des Testergebnisses noch ein sogenannter PCR-Test durchgeführt wird. Beim PCR-Test wird die Probe im Labor ausgewertet, der PCR-Test gilt deshalb als der aussagekräftigste aller Corona-Tests. Ist das Ergebnis des PCR-Tests negativ, ist die Quarantäne beendet.

(Aktualisiert: 11.10.2021; 9:18 Uhr)