Inhalt

Weiterer Bürger-Dialog zu osteuropäischen Arbeitsmigranten


Rathaus-Schriftzug

Die Stadt Emmerich am Rhein setzt den Bürger-Dialog zum Thema osteuropäische Arbeitsmigranten fort. Am Donnerstag, den 26. September 2019 findet um 19 Uhr in den Räumen der Gesamtschule Emmerich die nächste Veranstaltung in dieser Reihe statt. Unter anderem werden Bürgermeister Peter Hinze, der Erste Beigeordnete Dr. Stefan Wachs und der Leiterin des Fachbereichs Bürgerservice und Ordnung Karin Schlitt an dem Abend vor Ort sein, um mit betroffenen Bürgerinnen und Bürgern aus der Emmericher Innenstadt ins Gespräch zu kommen, Beschwerden entgegenzunehmen und über rechtliche Möglichkeiten und Grenzen aufzuklären.

Wie auch schon bei den ersten Dialogveranstaltungen in den Ortsteilen Praest und Elten werden zu dem Dialog auch Vertreter der Zeitarbeitsfirma „Horizon Groep“ aus dem niederländischen Velp vor Ort sein. Das Unternehmen hat in Emmerich am Rhein, unter anderem auch im Ortsteil Elten, verschiedene Objekte für vornehmlich osteuropäische Arbeitskräfte angemietet oder gekauft.

Im Rahmen des Bürger-Dialogs ist noch eine weitere Veranstaltung für den Ortsteil Hüthum geplant. Über den genauen Termin wird die Stadtverwaltung rechtzeitig informieren.