Inhalt

Trauer um Ulrich Siebers


Ulrich Siebers (1956-2019)

Die Mitglieder des Rates und die Kollegen der Stadtverwaltung trauern um Stadtkämmerer Ulrich Siebers, der am 30. August 2019 im Alter von nur 63 Jahren plötzlich und unerwartet gestorben ist.

Ulrich Siebers zeichneten insbesondere sein Sachverstand, seine Leistungsbereitschaft, seine Loyalität und sein wertschätzender Umgang mit Bürgern, politischen Entscheidungsträgern, Kollegen und Mitarbeitern aus. In den über 40 Jahren seiner Tätigkeit für die Stadt Emmerich am Rhein bildeten sein Blick für das gesamtstädtische Wohl und sein ausgleichendes Wesen oftmals die Basis zukunftsweisender und nachhaltiger Projekte.

Er trat im Jahre 1977 in den Dienst der Stadt Emmerich am Rhein. Im Anschluss an sein Studium an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung legte er 1980 erfolgreich die Laufbahnprüfung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst ab. Nach Stationen in den Aufgabenfeldern Organisation und Sozialverwaltung wechselte er 1986 in den Finanzbereich. 1991 wurde er mit der Leitung der Stadtkämmerei betraut. Im Jahre 2005 erfolgte seine Ernennung zum Stadtkämmerer in Personalunion mit der Leitung des Fachbereiches Finanzen zeitgleich mit seiner Berufung zum Vertreter des Bürgermeisters. Dieses Amt, das auch die Mitgliedschaften in diversen Aufsichtsräten und Gesellschafterversammlungen von Eigen- und Beteiligungsgesellschaften sowie die Geschäftsführung bedeutsamer örtlicher Stiftungen umfasste, übte er bis zuletzt aus.

Sein früher Tod berührt uns alle sehr. Ulrich Siebers fehlt uns als liebenswerter, humorvoller Mensch, kompetenter Ratgeber und geschätzter Kollege.

Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt seiner Familie.

 

(Foto: FUNKE Foto Service / T. Lindekamp)