Inhalt

Stellenausschreibung: Klimaschutzbeauftragte/Klimaschutzbeauftragter (m/w/d)


Emmerich am Rhein liegt am unteren Niederrhein, rechtsrheinisch, an der Grenze zu den Niederlanden. Die Bevölkerung zählt rund 30.000 Einwohner. Die günstigen Verkehrsanbindungen an Schiene, Wasser und Straße machen die Stadt zu einem bevorzugten Logistik-, Gewerbe- und Industriestandort. Ein abwechslungsreiches Kultur- und Freizeitangebot trägt zur Attraktivität der Stadt bei.

Die Stadtverwaltung Emmerich am Rhein versteht sich als ein modernes und kundenorientiertes Dienstleistungsunternehmen und beschäftigt über 270 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Diese sind sowohl im Rathaus als auch in Außenstellen für die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger tätig. Hierzu zählen beispielsweise das Bürgerbüro, die örtlichen Schulen, das Theaterbüro und die Stadtbücherei des Eigenbetriebes "Kultur, Künste, Kontakte Emmerich am Rhein" sowie der Bauhof des Eigenbetriebes "Kommunalbetriebe Emmerich am Rhein (KBE)".

Bei der Stadt Emmerich am Rhein ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende unbefristete Stelle in Vollzeit zu besetzen:

Klimaschutzbeauftragte / Klimaschutzbeauftragter (m/w/d)

Die Stadt Emmerich am Rhein bearbeitet das Thema des Klimaschutzes seit Jahren mit großem Engagement, um den Folgen des Klimawandels auch lokal entgegenzuwirken. Bereits seit 2003 engagiert sie sich maßgeblich im Bereich der Energieeinsparung und der Energieeffizienz sowie der Entwicklung von Klimaschutz(teil)konzepten. Für die im Rahmen des European Energy Award (eea)-Prozesses erfolgreich durchgeführten Energie- und Klimaschutzaktivitäten wurde die Stadt im Jahr 2018 erneut mit dem European Energy Award ausgezeichnet. Als Gründungsmitglied der „Klima.Partner im Kreis Kleve“ ist die Stadt Emmerich am Rhein eine von 16 Kommunen, die sich im Rahmen einer interkommunalen Zusammenarbeit das Ziel gesetzt haben, das Thema „Klimaschutz“ gemeinschaftlich zu bewältigen.

Als Referentin / Referent der neu gebildeten Stabsstelle 16 – Umwelt und Klima sind Sie federführend für die Initiierung und Begleitung klimaschutzrelevanter Prozesse und Projekte verantwortlich.

Zu den wesentlichen Aufgaben der Stelle gehören:
  • Konzeptionelle und nachhaltige Gestaltung der zukünftigen Klimastrategie
  • Initiierung und Begleitung von Maßnahmen in u. a. den Handlungsfeldern Energieeinsparmöglichkeiten, Energieeffizienz, Erneuerbare Energien, Anpassung an den Klimawandel, umweltfreundliche Mobilität
  • Begleitung und Mitarbeit bei der Bewältigung des energiepolitischen Arbeitspakets aus dem European-Energy-Award bis 2022
  • Begleitung der Umsetzung von Maßnahmen des städtischen integrierten Klimaschutzkonzeptes (IKK) und der bestehenden Klimaschutzteilkonzepte
  • Fördermittelakquise und -beratung
  • Aufbau und Betreuung lokaler Akteursnetzwerke sowie Teilnahme an regionalen und überregionalen Netzwerktreffen
  • Prozess- und projektbegleitende Öffentlichkeitsarbeit, u.a.:
  • Zusammenarbeit mit Schulen, Vereinen, Institutionen, Arbeits- und Interessengruppen
  • Organisation und Moderation von Informationsveranstaltungen
  • Erstellung von Informations- und Beratungsangeboten für Bürgerinnen / Bürger und Unternehmen
Notwendiges fachliches Anforderungsprofil:
  • abgeschlossenes naturwissenschaftliches oder technisches (Fach-) Hochschulstudium (Diplom, Diplom FH, Bachelor, Master) im Bereich Energie- und Ressourcenmanagement oder in einem der folgenden Studiengänge: Umweltwissenschaften, Umweltingenieurwesen, Raum- und Umweltplanung, Geographie bzw. in einem vergleichbaren Studiengang.
Darüber hinaus werden von Ihnen die folgenden sozialen und persönlichen Kompetenzen erwartet:
  • fundiertes Wissen zu einschlägigen Rechtsvorschriften (bspw. Klimaschutzgesetz NRW, Energieeinsparverordnung (EnEV), Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG))
  • fundierte Kenntnisse im Umgang mit modernen Informations- und Kommunikationstechniken
  • Führerschein der Klasse B
  • die Fähigkeit zu strukturiertem, lösungsorientiertem, bereichsübergreifendem und ganzheitlichem Denken und Handeln
  • sicheres kompetentes Auftreten, Kommunikationsstärke und Moderationsfähigkeiten
  • hohes Maß an Engagement, Eigenverantwortung und Eigenständigkeit
Wünschenswert sind:
  • idealerweise Qualifizierung und Erfahrung im Prozess- und Projektmanagement
  • einschlägige und nachgewiesene Berufserfahrung in den aufgezeichneten Aufgabenfeldern, (bspw. Verwaltungserfahrung in einer Kommunal- oder Kreisverwaltung, regionalen Facharbeitskreisen, politischen Gremien, Bürgerversammlungen)
  • Erfahrungen mit der Erstellung von Vorlagen und Stellungnahmen sowie der Präsentation von Arbeitsergebnissen
Unser Angebot:
  • Bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen erfolgt in Abhängigkeit von den persönlichen Voraussetzungen eine Eingruppierung bis zu Entgeltgruppe 12 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD-VKA)
  • Die Einstellung erfolgt unbefristet.
  • Eine zusätzliche Altersvorsorge bei der RZVK
  • Zahlung vermögenswirksamer Leistungen, ein jährliches Leistungsentgelt
  • Attraktive und vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Die Stadt Emmerich am Rhein unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch flexible Arbeitszeitmodelle im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten.

Für Schwerbehinderte mit gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung gelten die Bestimmungen des SGB IX.

Für fachliche Fragen hinsichtlich der ausgeschriebenen Stelle steht Ihnen Herr Jens Bartel, Leiter des Fachbereichs 5 – Stadtentwicklung (Tel.: 02822 75-1501) zur Verfügung. Ansprechpartnerin im Fachbereich 1 – Zentrale Dienste ist Frau Martina Lebbing (Tel.: 02822 75-1101).

Hinweise zur Bewerbung:

Ihre vollständige Bewerbung mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis spätestens zum 06.12.2020 (Posteingang) bevorzugt per E-Mail an bewerbungen@stadt-emmerich.de. Bitte übersenden Sie dabei alle Unterlagen in einem Dokument (ausschließlich im PDF-Format).

Sollte Ihnen eine Bewerbung per E-Mail nicht möglich sein, richten Sie Ihre Bewerbung bitte in Papierform an folgende Anschrift:

Stadt Emmerich am Rhein
Fachbereich 1 – Zentrale Dienste
Geistmarkt 1
46446 Emmerich am Rhein

Reichen Sie bitte alle Unterlagen nur als Kopien ein (keine Original-Dokumente) und verzichten dabei auf die Verwendung von Bewerbungsmappen.Die Bewerbung sollte neben einem Anschreiben mit Aussagen über die Motivation für Ihre Bewerbung folgende Unterlagen enthalten: einen lückenlosen Lebenslauf, Ausbildungsnachweise sowie Nachweise beruflicher Tätigkeiten mit entsprechenden Abschluss- bzw. Arbeitszeugnissen.Bei Einstellung ist ein Führungszeugnis vorzulegen. Nach Ablauf des Stellenbesetzungsverfahrens werden alle Unterlagen in Papier- und Dateiform aus datenschutzrechtlichen Gründen vernichtet.

Kontakt

Jens Bartel
Rathaus Altbau
Geistmarkt 1
46446 Emmerich am Rhein

Tel: 0 28 22 / 75-15 01
Jens.Bartel@stadt-emmerich.de

Martina Lebbing
Rathaus Altbau
Geistmarkt 1
46446 Emmerich am Rhein

Tel: 0 28 22 / 75-11 01
Fax:0 28 22 / 75-11 99
Martina.Lebbing@stadt-emmerich.de

Downloads