Inhalt

Archiviert: RhineCleanUp – Freiwillige Müllsammler gesucht


RhineCleanUp - Kinder und Jugendliche holen eine große Folie aus dem Rhein.

Am nächsten Samstag, den 14. September 2019 beteiligt sich die Stadt Emmerich am Rhein mit vielen freiwilligen Helfern am internationalen RhineCleanUp. Zwischen 10:00 Uhr und 13:00 Uhr werden verschiedene Uferabschnitte des Rheins im Stadtgebiet von Müll gesäubert. Wer Interesse hat, die Aktion tatkräftig zu unterstützen, kann sich noch im Laufe der Woche im Rathaus unter der Rufnummer 02822/75-0 oder info@stadt-emmerich.de anmelden.

In Absprache mit den Naturschutzbehörden konzentriert sich die Müllsuche in diesem Jahr auf drei Uferabschnitten:

  • in der Dornicker Ward zwischen dem Pionierhafen Dornick und dem Industriehafen Emmerich
  • unterhalb der Rheinbrücke zwischen dem Betriebsgelände von KLK und dem Yachthafen ‚Hüthumer Meer‘
  • in der Emmericher Ward kurz vor der niederländischen Grenze, beginnend an der ‚Welle‘ (Nähe Moietjes) bis zum Spyker Weg
Unternehmen, Vereine und Freiwillige beteiligen sich

Derzeit haben sich bereits  mehrere lokale Unternehmen als unmittelbare Rheinanlieger bereit erklärt, sich an der Aktion mit ‚manpower‘ aus der eigenen Belegschaft, aber auch mit Sach- und Geldspenden zu beteiligen.  Das örtliche Entsorgungsunternehmen hat die Aufstellung von Containern an bestimmten Sammelpunkten zugesagt und wird sich später auch um die Entsorgung der Abfälle kümmern. Ausrüstungsgegenstände (Säcke, Zangen, Handschuhe) für die Sammler in ausreichender Zahl hält der städtische Bauhof bereit. Verschiedene Gruppen und Vereine sowie Interessierte haben ihre Teilnahme zugesagt.

Wichtig: im Rathaus anmelden

Franz-Thomas Fidler kümmert sich im Emmericher Rathaus um die Organisation und Koordination der Aktion: „Es ist aus organisatorischen Gründen wichtig, dass sich Bürgerinnen und Bürger, die mitmachen wollen, vorher telefonisch oder per Mail kurz im Rathaus melden. Dann ist es einfacher, die einzelnen Gruppen zu koordinieren. Wir richten Sammelpunkte ein, von denen aus die Teilnehmer, jeweils unter Anleitung eines Verantwortlichen, Uferabschnitte absuchen werden.“ Solche Sammelpunkte sind der Hof Stockhorst am Deich (Nähe Spyker Weg), der Parkplatz am Fuß der Rheinbrücke, der Parkplatz an der Kläranlage Nähe Deichstraße/Kupferstraße sowie am Ende der Hauptstraße in Dornick am „Aussichtspunkt“. Für alle Teilnehmer gibt es an den Sammelpunkten am Ende der Aufräumaktion einen kleinen Imbiss.

Kontakt

Franz-Thomas Fidler
Rathaus Altbau
Geistmarkt 1
46446 Emmerich am Rhein

Tel: 0 28 22 / 75-15 12
Franz-Thomas.Fidler@stadt-emmerich.de