Inhalt

Lose statt Bußgelder


Polizei und Verkehrshelfer verteilen vor der Leegmeerschule Lose mit Gewinnzahlen an mehrere Kinder, die mit dem Fahrrad zur Schule kommen.

Vor der Leegmeerschule fand heute eine Verkehrsaktion der besonderen Art statt: Polizei, Ordnungsamt, Stadtverwaltung und Verkehrshelfer der Schule verteilten vor dem Schulgebäude keine Straf-, sondern Glückszettel. Die gab es für alle Kinder, die richtig und sicher mit dem Rad oder zur Fuß zur Schule kamen. Auf den Glückszetteln stand Gewinnzahlen, mit denen die Kinder während der Pause an einer Verlosung teilnehmen konnten. Verlost wurden Familienfreikarten fürs Embricana, Fahrradklingeln, Bücher und andere Kleinigkeiten. Initiiert wurde die Aktion gemeinsam von Hanna Kirchner, Klimaschutzmanagerin der Stadt Emmerich am Rhein, und Schulleiterin Nadja Scherer.

Richtiges Verhalten im Straßenverkehr belohnen

„Vor unserer Schule kommt es vor allem zu Schulbeginn und zu Schulende immer wieder zu überaus problematischen Verkehrssituationen. Die werden ausgelöst durch ‚Elterntaxis‘, die Straße oder Gehwege blockieren, aber auch durch Kinder und Eltern, die schlecht sichtbar zu Fuß oder mit dem Fahrrad unterwegs sind. Wir haben gemeinsam mit der Stadt schon einiges unternommen, um die Situation zu entschärfen. Leider gibt es aber immer wieder Unbelehrbare“, schildert Nadja Scherer die Verkehrssituation vor der Leegmeerschule. Bereits mehrfach waren Mitarbeitende des Ordnungsamtes und der Polizei vor Ort, um Kinder und Eltern zu sensibilisieren und auch Bußgelder zu verhängen. „Mit der Gewinnaktion wollten wir mal eine Alternative zur klassischen Verkehrskontrolle ausprobieren und so einen positiven Verstärker setzen, um richtiges Verhalten im Straßenverkehr zu belohnen“, äußerte sich Hanna Kirchner, Klimaschutzmanagerin der Stadt Emmerich am Rhein, die die Aktion gemeinsam mit der Schulleiterin initiiert hatte.