Inhalt

Lesung mit Mechtild Borrmann am 18.11. in der Stadtbücherei Emmerich


Die aus Kleve stammende Bestseller-Autorin Mechtild Borrmann ist dafür bekannt, Zeitgeschichte(n) spannend zu erzählen. So auch in ihrem neuen Roman “Feldpost”, der gerade erst erschienen ist. Im Rahmen des Niederrheinischen Literaturherbstes stellt sie diesen am 18. November 2022 um 19 Uhr in der Stadtbücherei Emmerich am Rhein vor.

Wie immer geht es um eine wahre Lebensgeschichte, die die Autorin im Tagebuch-Archiv Emmendingen fand. Mitten im 2. Weltkrieg erhielt Adele Kuhn romantische Liebesbriefe. Doch nun ist Adele verschwunden. Die Anwältin Cara macht sich anhand der Brief auf die Suche und entdeckt, wie verwoben Schuld, Verrat und Liebe sein können.

“Manchmal sind die persönlichen Erlebnisse so prägend, dass nur ein Roman die Geschichte rekonstruieren kann.” Andrea Joosten, Leiterin der Stadtbücherei lädt alle zu einer Reise in die Vergangenheit ein. Karten gibt es für 10 / erm. 8 € in der Stadtbücherei Emmerich am Rhein
(buecherei@stadt-emmerich.de oder telefonisch 02822 / 75-2200) und an der Abendkasse.