Inhalt

Kindertagespflege: Förderrichtlinien zielgenau weiterentwickeln


Die Fachberaterinnen trafen sich jetzt in der evangelischen Familienbildungsstätte mit aktiven Tagespflegepersonen zum Austausch.

Die Stadt Emmerich am Rhein plant aktuell die Weiterentwicklung der Förderrichtlinien sowie eine Überarbeitung der Qualitätsstandards in der Kindertagespflege. Deshalb fand jetzt in der evangelischen Familienbildungsstätte an der Hansastraße ein Austausch der aktiven Tagesmütter und -väter und den zuständigen Mitarbeiterinnen des Jugendamtes statt. Ziel der Veranstaltung war es, die Wünsche, Anregungen und Vorstellungen der Kindertagespflegepersonen aufzunehmen und zu besprechen. Organisiert wurde die Veranstaltung von Natalie Brückner, Anna Peerenboom und Yvonne Wunderlich, den Ansprechpartnerinnen für Kindertagespflege im Emmericher Rathaus.

Hauptthemen waren die Vergütung der Tagesmütter und -väter, Vor- und Nachbereitungszeiten zu der eigentlichen Betreuung der Kinder, Urlaubs- und Vertretungsregelungen sowie Neuanschaffungen, zum Beispiel von Spielmaterialien oder zur Erhaltung des Außenspielbereiches. In den nächsten Monaten werden Regelungen für die Kindertagespflege überarbeitet. Die Vorstellung und Beratung der neuen Richtlinien in den politischen Gremien ist für die zweite Jahreshälfte geplant, damit sie dann zum 1. Januar 2020 in Kraft treten können.

„Der Austausch war gut und wichtig. So konnten Unklarheiten und Verständnisfragen in positiver und offener Atmosphäre besprochen und diskutiert werden. Eine zielgenaue Weiterentwicklung der Richtlinien und der erforderlichen Standards ist wichtig, um die hohe Qualität in der Kindertagespflege auch weiterhin sicherzustellen“, zog Nicole Sluyter, Teamleitung Tagesbetreuung für Kinder bei der Stadt, am Ende des Abends Bilanz.

Selbst Tagesmutter oder -vater werden?

Derzeit gibt es in Emmerich am Rhein 21 Tagesmütter und -väter, die zusammen rund 90 Kinder betreuen. Wer Interesse daran hat, selbst mal mehrere Kinder im Alter zwischen 0 und 3 Jahren zu betreuen, kann sich jederzeit an eine der drei Fachberaterinnen im Rathaus wenden (am Ende der Seite unter "Ansprechpartner").

Kontakt

Natalie Göcking
Rathaus Fährstraße
Geistmarkt 1
46446 Emmerich am Rhein

Tel: 0 28 22 / 75-14 41
Natalie.Goecking@stadt-emmerich.de

Anna Peerenboom
Rathaus Fährstraße
Geistmarkt 1
46446 Emmerich am Rhein

Tel: 0 28 22 / 75-14 47
Anna.Peerenboom@stadt-emmerich.de

Yvonne Wunderlich
Rathaus Fährstraße
Geistmarkt 1
46446 Emmerich am Rhein

Tel: 0 28 22 / 75-14 44
Yvonne.Wunderlich@stadt-emmerich.de