Inhalt

Archiviert: Familien-Navigator geht online


Gaby Niemeck und Anja Bauer (vorne) vom Fachbereich Jugend, Schule und Sport präsentieren den Vertreterinnen von einigen Kooperationspartnern den neuen „Familien-Navigator“. Mit dabei waren (v.l.): Ulla Klossek (Familienzentrum Arche Noah), Daniela Weltzien (evangelische Familienbildungsstätte), Sigrid Seegers (Familienzentrum St. Martinus), Dr. Manon Loock-Braun (Kneippverein), Marian Beyer (Haus der Familie), Beate Böhlke (Familienzentrum St. Antonius)

Heute ist der „Familien-Navigator“ gestartet. In dem Online-Portal sind die zahlreichen Angebote für junge Emmericher Familien mit Kindern im Alter von 0 bis 3 Jahren übersichtlich zusammengestellt. „Es gibt eine enorme Vielfalt an Kursen, Beratungsmöglichkeiten und Betreuungsangeboten in der Stadt. Da ist es für frisch gebackene Eltern nicht immer ganz einfach den Überblick zu behalten. Deshalb freut es mich, dass wir in Kooperation mit dem den verschiedenen Trägern und Anbietern den Familien-Navigator an den Start bringen können“, meinte Bürgermeister Peter Hinze zum Start des neuen Portals.   

Wer sich über die Angebote informieren möchte, gelangt über den Link https://www.fruehehilfen-online.nrw.de/emmerich.suche direkt zum Navigator. Dort kann der Nutzer die Angebote dann nach Stichworten und unterschiedlichen Themen oder Zielgruppen filtern. Die Angebote im Stadtgebiet Emmerich am Rhein wurden in den vergangenen Wochen von den verschiedenen Anbietern, wie zum Beispiel den Familienbildungsstätten, Beratungsstellen oder Vereinen, in das System eingetragen. (Übersicht über die Kooperationspartner s.u.)   

Zahlreiche Kooperationspartner

„Gerade für Familien, die zum ersten Mal Nachwuchs bekommen oder gerade erst nach Emmerich gezogen sind, wird das neue Angebot hilfreich sein. Emmerich hat einiges für junge Eltern zu bieten und so bekommt man einen guten Überblick“, sagte Gaby Niemeck vom Fachbereich Jugend, Schule und Sport, die den Navigator gemeinsam mit ihrer Kollegin Anja Bauer aufgebaut hat.

Bei Erstellung der Angebote hat die Stadt eng mit den Anbietern zusammengearbeitet. So hat es beispielsweise ein erstes Treffen gegeben, auf dem die Kooperationspartner eine erste Schulung für das System erhalten haben. Denn jeder Anbiete ist selber für die Eintragung und Pflege seiner Daten und Angebote verantwortlich. „Für uns wäre das zu viel Arbeit alles einzupflegen, aber wenn alle einen Beitrag leisten, kommt einiges für Familien zusammen“, wußte Anja Bauer zu berichten.

Flyer erstellt

Um den Familien-Navigator bekannt zu machen, hat die Stadt auch einen Flyer erstellt, der in Kürze an vielen verschiedenen Stellen, zum Beispiel in Kindertagesstätten oder bei den Kooperationspartnern ausliegen werden. Wer Fragen zum Navigator hat oder noch weitere Angebote melden möchte, kann sich am besten direkt mit Gaby Niemeck (02822/75-1402 | gaby.niemeck@stadt-emmerich.de) oder Anja Bauer (02822/75-1410 | anja.bauer@stadt-emmerich.de) in Verbindung setzen.

Die Einrichtung des Familien-Navigators wurde im Herbst vergangenen Jahres einstimmig vom Jugendhilfeausschuss beschlossen.