Inhalt

Emmericher Kirmes vom 01. – 04. Juli 2022


Ab Freitag, 01. Juli 2022, gibt es, nach zwei Jahren coronabedingter Pause, auf dem Geistmarkt und dem Rathausvorplatz endlich wieder jede Menge Spaß. Denn dann wird, gegen 14.30 Uhr, mit dem obligatorischen Fassanstich des Bürgermeisters und der musikalischen Begleitung des Emmericher Blasorchesters, die traditionelle Emmericher Kirmes eröffnet.

Unmittelbar nach der Kirmeseröffnung kann bei Bedarf der größte Durst erst einmal mit einem "Freibier" gelöscht werden. Dazu gibt es eine Stunde ermäßigte Preise auf allen Fahrgeschäften, die sogenannte "Happy Hour". "Familientag", mit ebenfalls ermäßigten Preisen, ist traditionell der Kirmesmontag.

Öffnungszeiten der Kirmes sind Freitag, von 15.00 Uhr bis 24.00 Uhr, Samstag, von 13.00 Uhr bis 24.00 Uhr, Sonntag, von 12.00 Uhr bis 23.00 Uhr und Montag, von 14.00 Uhr bis 24.00 Uhr.

60 Schausteller sind mit ihren Geschäften auf der Emmericher Kirmes vertreten. Von insgesamt 143 Bewerbungen konnten 83 leider nicht berücksichtigt werden.

Fahrgeschäfte für Groß und Klein

Größere Fahrgeschäfte, die Besucherinnen und Besucher an 4 Tagen auf der Kirmes finden sind die Klassiker "Auto - Scooter" (Schausteller Udo Breuer) und "Musikexpress" (Schausteller Tino Reminder). Viel Vergnügen und Action versprechen aber auch der „Scheibenwischer“ (Schausteller Ingo Westenberg), der „X-Factor“ (Schausteller Franz Deinert) und das Geisterhaus (Schausteller Hermann Fellerhoff).

Auch die kleinen Gäste kommen sicherlich nicht zu kurz, denn für sie gibt es in diesem Jahr nicht nur die traditionellen Kinderkarussells (Schausteller Bernhard Prinz und Sandra Voss) sondern auch die Kinderschleife (Schausteller Norbert Krawczyk) und das 4er Trampolin „Quarter-Tramp“ (Schausteller Engelbert Dalhaus).

In den verschiedenen Ausspielungsgeschäften wie beispielsweise beim Pferderennen, dem Pfeil- und Dosenwerfen, dem Entenangeln oder am Schießwagen kann jeder sein Glück versuchen. Und wer weiß, vielleicht wartet bei der großen Verlosung schon der Hauptgewinn.

Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich auch wieder gesorgt. Ob Pommes - Currywurst, Reibekuchen, Spießbraten, Schwenkgrill, Folienkartoffeln, Fisch, Pizzabrötchen oder dergleichen, es ist bestimmt für jeden Geschmack etwas dabei. Und wer lieber etwas Süßes möchte, für den gibt es Obstspieße, spanische Churros, Popcorn, Crepes, ein Eis und vieles mehr.

Der Ausschank von kühlen Getränken wird in diesem Jahr sowohl von zwei Schaustellern als auch von zwei Emmericher Wirten (Andre Miesen, Onder de Poort und Oscar van Aken, Zum Holländer) betrieben.

Am Kirmesmontag, 04. Juli, wird von 22:45 – 23:00 Uhr das traditionelle Feuerwerk abgebrannt. Im Anschluss daran endet die Emmericher Kirmes und die Schausteller ziehen weiter, in die nächste Stadt, um dort ihre Geschäfte aufzubauen. Einige von Ihnen sieht man sehr wahrscheinlich auf der Klever Kirmes wieder, die in der Zeit vom 09. bis zum 17. Juli stattfindet.

Sicherheit geht vor

Im Rahmen des erarbeiteten Veranstaltungskonzeptes wird in diesem Jahr erstmalig zwischen der Deutschen Post und dem Sanitätshaus Hendricks ein Pavillon des Deutschen Roten Kreuz (DRK) stehen. Unterstützt werden diese durch den Malteser Hilfsdienst. Täglich werden immer zwei Helfer des DRK zu den Öffnungszeiten als Ansprechpartner auf dem Kirmesplatz zur Verfügung stehen.