Inhalt

Ein gelungenes Heimspiel! Erfolgreiche Lesung mit Torben Kroker


Pro Kids berichtet:

Am 17. November 2022 fand die Lesung von Torben Kroker aus seinem Buch „5.000 km Freundschaft" statt. „Ich hatte zunächst nur 50 Stühle aufstellen lassen. Da man sich nicht anmelden musste, wussten wir nicht wie viele Leute kommen würden", so Gaby Niemeck von pro kids, „Ich finde es immer schade, wenn die ersten Reihen leer bleiben." Aber es kamen immer mehr Menschen in die Aula der Gesamtschule. So wurden Stühle nachgestellt, aber der Zustrom nahm kein Ende, bis schließlich 100 Zuhörer und Zuhörerinnen einen Platz gefunden hatten und die Aula ordentlich gefüllt war.

Torben Kroker nahm die Zuhörerschaft mit auf seine gemeinsame Reise mit Karl-Heinz Schulz oder besser Carlos, denn so nannten ihn alle, seit seiner Zeit in Spanien. Im Jahr 2016 genauer am 07.05.2016 fing alles an, denn da mähte Torben zum ersten Mal den Rasen bei Carlos. Was daraus in den nächsten Jahren entstehen würde, daran hat er damals nicht gedacht.

Wie Carlos Torben davon „überzeugte", die Reise mit ihm anzutreten, hat Torben dann auch vorgelesen. Das wird hier allerdings nicht verraten, denn es ist wirklich genial und jeder der das Buch noch nicht gelesen hat, soll es selbst herausfinden. Es steht im Buch ab Seite 85...

Dann geht die Reise endlich los: im Sommer 2020! Trotz aller Corona-Einschränkungen, denn Carlos möchte nochmal in seine Vergangenheit reisen und seinem jungen Freund die Orte zeigen, in denen er nach dem Krieg gelebt hat. Nachdem der alte Mercedes von Torben nochmal generalüberholt wurde, geht es los Richtung Frankreich und Spanien. Immer öfter spricht Carlos auch spanisch und je länger die beiden unterwegs sind, desto fließender wird Carlos Aussprache, insbesondere wenn er mit Einheimischen spricht, die ihn schnell in sein Herz schließen.

Ein echter Roadtrip eben, der die beiden noch mehr zusammenschweißt. Die beiden haben eine gute Zeit

Während der Reise werden Funk und Fernsehen auf das Duo aufmerksam und Torben ist in den Fahrpausen oder am Abend damit beschäftigt, Presseanfragen zu beantworten. Als die ersten Berichte im Fernsehen erscheinen, werden die beiden auf der Straße angesprochen. Ganz Deutschland spricht über dieses ungewöhnliche Duo. Bei RTL gab es sogar eine Live Übertragung, die deutschlandweit Millionen Menschen gesehen haben. „Da wird man schon mal nervös", sagt Torben. Carlos hingegen ist die Ruhe selbst.

„Was hast Du von Carlos gelernt?", fragt Gaby Niemeck nach seiner Lesung. „Gelassenheit. Die Dinge so zu nehmen, wie sie kommen." 73 Jahre Altersunterschied sind eine ganze Menge, aber beide haben viel davon mitgenommen. Der ältere der Zwei konnte nochmal in seine Vergangenheit reisen und alte Orte besuchen. Alleine hätte er das nie geschafft. Und der jüngere der Zwei hat sein Herz geöffnet und einen besonderen Menschen kennengelernt und ist dadurch gewachsen. Das was die beiden gemeinsam hatten, wird ihnen niemand nehmen und Carlos wird weiterleben. Durch die Geschichte, die Torben sicherlich noch seinen Enkeln erzählen wird.

Nach der Lesung bildete sich eine lange Schlange, denn viele wollten ihr Buch signiert haben und noch ein paar persönliche Worte mit dem jungen Emmericher wechseln. Ein gelungenes Heimspiel eben.