Inhalt

Das Jugendcafé am Brink sucht zwei "Bufdi's"


Im städtischen Jugendcafé am Brink sind ab Sommer 2021 noch zwei Stellen offen. Die "Bufdis" sollten zwischen 18 und 25 Jahren sein, einen Führerschein der Klasse B besitzen und vor allem Spaß an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen haben.

Die "Bufdis" begleiten im Jugendcafé aktiv die Gestaltung der Freizeitangebote und unterstützen die Durchführung der pädagogischen Angebote und Veranstaltungen.

"Eine Bufdi-Stelle ist optimal geeignet für junge Erwachsene, die sich eine berufliche Perspektive im sozialen Bereich oder sogar der offenen Kinder- und Jugendarbeit vorstellen können und vorher praktische Erfahrungen in dem Bereich sammeln möchten. Auch wer sich noch beruflich orientieren möchte, kann dafür die Möglichkeit des Bundesfreiwilligendienstes nutzen. Außerdem eignet sich eine solche Stelle auch gut, um die Zeit vor einer Ausbildung oder einem Studium zu überbrücken. ", erläutert Gina Kamperschrör, Einrichtungsleitung des Jugendcafés.

Die Bufdi-Stellen können ab Sommer dieses Jahres besetzt werden. Für das Taschengeld, das die Freiwilligen für ihren Dienst erhalten, gilt derzeit (Stand: 2021) die Höchstgrenze von 426 Euro monatlich.

Für alle weiteren Fragen bezüglich des Bundesfreiwilligendienstes steht das städtische Jugendcafé unter der Rufnummer 02822/751422 gerne zur Verfügung.

Bewerbungen bitte an andrea.kamps@stadt-emmerich.de

Weitere allgemeine Fragen zum Bundesfreiwilligendienst unter www.bundesfreiwilligendienst.de