Inhalt

Aufgussmeisterschaften: Saunameister des Embricana unter den ersten Zwölf


Mona Veldkamp mit dem „DreamExpress“ bei den Aufgussmeisterschaften. (Bildquelle: Deutscher Sauna-Bund)

Die Saunameister des Emmericher Embricanas konnten sich bei den deutschen Aufgussmeisterschaften Plätze unter den ersten Zwölf sichern. Mona Veldkamp überzeugte die Jury mit ihrer Starlight Express-AdaptionDreamExpress“ und belegte Platz 6, Oliver Kleinmanns mit dem „Das Streben nach Glück“ Platz 7 und Thomas Schneider Platz 11. „Wir sind total zufrieden mit unserer Leistung“, sagt Kleinmanns, Sauna-Teamleiter im Embricana. „Wir haben alle drei eine gute Show abgeliefert.“ Die Konkurrenz sei im Jordanbad in Biberbach sehr groß gewesen und hatte originelle Ideen. So hat ein Saunameister einen künstlichen Vulkan über den Saunaofen gebaut, der im Laufe der Show ausbrach. Andere arbeiteten mit Nebel oder weiteren außergewöhnlichen Effekten. „Alle Shows waren beeindruckend und mit viel Liebe zum Detail gestaltet worden“, berichtet Mona Veldkamp. Schon allein für die Ideensammlung habe sich die Teilnahme gelohnt, sind sich die drei Saunameister sicher. Die Inspirationen nehmen sie mit und schauen, wie sie sich im Embricana umsetzen lassen.

Eine erneute Teilnahme bei den Meisterschaften im nächsten Jahr ist für alle denkbar. „Die Motivation ist da, unsere Leistung bei den nächsten Aufgussmeisterschaften zu steigern“, so Oliver Kleinmanns .

Die besten drei Aufgießer haben sich direkt für die Weltmeisterschaft im September in der Therme Berendonck in der Nähe von Nijmegen qualifiziert. Die viertplatzierte Person reist zur Relegation nach Norwegen.

Die Saunameister vom Embricana freuen sich jetzt aber auf etwas Ruhe vom Wettkampfstress. Über ein halbes Jahr haben sie für die Aufgussmeisterschaft trainiert. Davon profitieren jetzt auch die Gäste des Embricanas. Am kommenden Freitag präsentieren Mona Veldkamp und Oliver Kleinmanns zwischen 16 und 19 Uhr ihr Showprogramm.