Inhalt

Absage pro kids Lauf 2020


Anja Bauer und Gaby Niemeck von pro kids

Die Entscheidung ist allen Beteiligten nicht leicht gefallen. „Wir waren seit April mit dem TV Elten im Gespräch und haben vereinbart, dass wir erstmal abwarten, wie sich die Situation entwickelt und dann im Juli eine Entscheidung treffen“, sagt Gaby Niemeck von pro kids.

Es wäre in diesem Jahr der zehnte pro kids Lauf gewesen und es sollte ein paar Extras geben, wie z.B. die schnellste Erzieherin, um noch mehr Leute zum Mitmachen zu aktivieren.

Sämtliche Sportfeste wurden in den letzten Monaten abgesagt. Aufgrund der Corona-Pandemie und den Auflagen in NRW waren diese nicht erlaubt. Der pro kids Lauf war viel mehr, als ein Sportfest: die Veranstaltung wurde familiär gestaltet und auch die Großeltern kamen zum Anfeuern ihrer Enkel nach Elten. Ein großes Familienfest eben!

Das wird es nun in diesem Jahr nicht geben. „Wir haben noch überlegt, den Lauf online anzubieten, uns aber dagegen entschieden“ berichtet Sabrina Angenendt, erste Vorsitzende des TV Elten, der den Lauf ausrichtet, „Das wäre nicht das gleiche. Viele Kinder nehmen an dem Lauf teil, weil ihre Freunde es auch tun.“ Der zehnte pro kids Lauf findet nun im kommenden Jahr statt gemeinsam mit dem hundertjährigen Bestehen des Vereins. Na wenn das kein Grund sein soll, gleich doppelt zu feiern!

Anja Bauer und Gaby Niemeck von pro kids (v.l.)

Sabrina Angenendt und Isabell Derksen von pro kids
Sabrina Angenendt (1. Vorsitzende) und Isabell Derksen (Geschäftsführerin) vom TV Elten (v.l.)