.



Inhalt

"Mit Grauen und Witz ins Mittelalter"

Öffentliche Kostümführung zum Umgang des Menschen im Mittelalter mit Strafen des hohen und niederen Gerichts

Die offene Gästeführung lädt ein zu einem eineinhalb-stündigen Rundgang an Tatorte und Hinrichtungsstellen im alten Emmerich am Rhein. Bei dieser thematischen Stadtführung entführt unser Stadtknecht in historischer Gewandung an Orte des Grauens und erzählt an Hand von Urteilen, wie beispielsweise Richter und Schöffen im Mittelalter für Ordnung in unserer Hansestadt gesorgt haben. Die oft blutige Spur beginnt an der Rathaustreppe am Geistmarkt und führt vor das Steintor zur alten Hinrichtungsstätte an der Fulkskuhle. Die Teilnehmer können über Klosterfreuden, Kleiderstrafen und Saufedikte schmunzeln, aber auch erschauern über Hinrichtungsarten, Gottesurteile und Schandmasken.

Information und Anmeldung im infoCenterEmmerich der Stadtmarketinggesellschaft, Rheinpromenade 27, Telefon 0 28 22 / 93 10 40 oder infoCenter@Stadt-Emmerich.de. Eine Anmeldung ist erforderlich bis Freitag, 20. Oktober. Die Durchführung erfolgt ab 10 Personen.

Überspringen: Tabelle mit Veranstaltungsdetails

Datum22.10.2017 von 15.00 bis 16.30 Uhr
Preis / Kosten 7,-€ p.P.
OrtTreff: Rathaustreppe Geistmarkt

46446 Emmerich am Rhein
VeranstalterWirtschaftsförderungs -und Stadtmarketing Gesellschaft Emmerich am Rhein mbH
Rheinpromenade 27
46446 Emmerich am Rhein

Telefon: 02822 931040
ZielgruppeAlle
KategorieThemen-und Kostümführung