.



Inhalt

Ratsangelegenheiten

Auf Grund § 40 der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen wird die Verwaltung der Gemeinde ausschließlich durch den Willen der Bürgerschaft bestimmt, die durch den Rat und den Bürgermeister vertreten wird.

Der Rat ist als oberstes Selbstverwaltungsorgan der Gemeinde für alle Gemeindeangelegenheiten zuständig, soweit sie nicht durch gesetzliche Vorschriften oder einen Ratsbeschluss einem Ausschuss oder dem Bürgermeister übertragen worden sind.

Der Rat wird in allgemeiner, unmittelbarer, freier, gleicher und geheimer Wahl für die Dauer von 5 Jahren gewählt. Seine Größe ist abhängig von der Einwohnerzahl der Gemeinde. Der Bürgermeister führt den Vorsitz im Rat. Die Sitzungen des Rates sind grundsätzlich öffentlich. Die Öffentlichkeit kann allerdings durch die Geschäftsordnung für bestimmte Angelegenheiten ausgeschlossen werden.
Der Rat bildet Ausschüsse. Diese werden in Pflichtausschüsse und freiwillige Ausschüsse unterschieden. Die Pflichtausschüsse sind auf Grund gesetzlicher Vorschriften in der Gemeindeordnung oder anderer gesetzlicher Bestimmungen zu bilden. Die freiwilligen Ausschüsse können gebildet werden, um in bestimmten Aufgabenbereichen die Entscheidungen des Rates vorzubereiten. Im Rahmen gesetzlicher Vorgaben kann der Rat auch eigene Entscheidungsbefugnisse auf die Ausschüsse delegieren.

Detaillierte Informationen zum Rat der Stadt Emmerich am Rhein und seinen Ausschüssen sowie zu Sitzungsterminen, Vorlagen und Niederschriften erhalten Sie auf den Seiten des Ratsinformationssystems.


Ihre Ansprechpartner

Martina Lebbing


Telefon: 0 28 22 / 75-11 01
E-Mail: Martina.Lebbing@stadt-emmerich.de
Adresse: Geistmarkt 1,  46446  Emmerich am Rhein

Marita Evers


Telefon: 0 28 22 / 75-11 10
E-Mail: Marita.Evers@stadt-emmerich.de
Adresse: Geistmarkt 1,  46446  Emmerich am Rhein