.



Inhalt

Genehmigung Baumfällung

Zahlreiche große Bäume im Stadtgebiet sind durch die „Baumschutzsatzung“ geschützt und dürfen nicht einfach gefällt werden. Eine Fällung dieser Bäume bedarf einer Erlaubnis durch die Stadt. Das gilt sowohl für öffentliche als auch für private Grundstücke. Geschützt sind Bäume mit einem Stammumfang von mindestens 80 cm und mehr, gemessen in einer Höhe von 1 Meter über dem Erdboden. Nicht unter die Satzung fallen Obstbäume (mit Ausnahme von Walnussbäumen und Esskastanien), Nadelgehölze (mit Ausnahme von Gingko bzw. Fächerblattbaum), Birken, Pappeln und Weiden.

Ziele der Satzung sind:

  • Sicherstellung der Leistungsfähigkeit des Naturhaushaltes,
  • Gestaltung, Gliederung und Pflege des Orts- und Landschaftsbildes und zur Sicherung der Naherholung,
  • Abwehr schädlicher Einwirkungen,
  • Erhaltung oder Verbesserung des Stadtklimas,
  • Erhaltung eines artenreichen Baumbestandes,
  • Erhaltung und Schutz der Tierwelt.

Weitere Informationen sind der Satzung zum Schutze des Baumbestandes der Stadt Emmerich am Rhein vom 16.12.2014 zu entnehmen.

Voraussetzungen

Die Anfrage kann schriftlich, per Mail oder telefonisch an den zuständigen Mitarbeiter gerichtet werden. Ein persönliches Erscheinen ist nicht erforderlich. Bei komplexeren Fragestellungen ist eventuell ein Ortstermin am Baumstandort erforderlich.

Bearbeitungszeitraum

ca. 2 bis 4 Wochen

Kosten

Die Bearbeitung des Antrags ist kostenlos. Die Auflagen im Rahmen der Genehmigung (neue Bäume pflanzen, Ersatzgeld, Baumgutachten) sind allerdings vom Antragsteller zu tragen.

Weiterführende Informationen


Ihre Ansprechpartner

Frank Holtwick


Telefon: 0 28 22 / 75-15 20
E-Mail: Frank.Holtwick@stadt-emmerich.de
Adresse: Geistmarkt 1,  46446  Emmerich am Rhein